Das sind die Top 10 Hochzeitstrends für das Jahr 2022

Deine Traumhochzeit steht 2022 endlich bevor? Vielleicht hast du schon lange auf den heiß ersehnten Antrag gewartet oder aber ihr musstet Corona bedingt euren eigentlich geplanten Termin im Jahr 2020 oder 2021 absagen. Jetzt kannst du dich endlich voll und ganz in die Hochzeitsvorbereitungen stürzen. Da stellst du dir sicherlich die Frage, wie eigentlich die Trends für das nächste Jahr stehen. Was ist angesagt und gern gesehen und womit wirst du eher nicht punkten?

Ich zeige dir die anstehenden Hochzeitstrends für 2022, damit deine Hochzeit ein Volltreffer wird.

Hochzeit

1. Die Farben

Auch 2022 sind natürliche gedämpfte Farben weiter voll im Trend. Was 2021 schon sehr beliebt waren, waren Naturblumen, natürliche Braun- und Grüntöne und getrocknete Pflanzen als Dekoration.

Was sich wieder größerer Beliebtheit erfreut, sind bewusst gesetzte Akzente mit Neonfarben oder auch Goldtöne auf Schwarz oder weiß. Wie immer gilt, dass sowohl Deko als auch Einladungskarten und Ambiente in 2-3 einheitlichen Farben gehalten werden sollten, damit sich dieses Motiv durch die ganze Hochzeit zieht.

Hochzeitsblog

2. Das Ambiente

Weniger ist mehr - das gilt 2022 auch für das Ambiente. Eure Location kann ruhig schlicht oder natürlich sein. Eine alte Scheune, eine schöne Wiese oder auch euer privater Garten eignen sich perfekt für eine kleine aber schicke Hochzeitslocation. 2022 wird auf viel Schnickschnack verzichtet und die Rückkehr zur Natur zelebriert - das passt auch gut zur Dekoration.

Hochzeitsblog

3. Die Gäste

Kleinere Hochzeiten haben an Beliebtheit gewonnen. Der private Rahmen macht die Hochzeit sympathisch, das Brautpaar hat Zeit für alle seine Gäste und das Budget wird nicht bis zum Ultimo ausgereizt. Außerdem geben kleine Hochzeiten vor allem Eines: Planungssicherheit. Wegen Corona mussten viele Gäste ausgeladen, Feiern abgesagt und Locations gewechselt werden. Damit dies nicht passiert, ist es oft sinnvoll, zunächst mit wenigen Gästen zu planen. Im intimen Familien- und Freundeskreis lassen sich gemeinsame Erinnerungen auch viel schöner gestalten. Wichtig ist, dass ihr auch nur die Leute einladet, auf die ihr wirklich Lust habt. Einladungen aufgrund externer Verpflichtungen sind Geschichte. Dafür sind eure begrenzten Kapazitäten ja auch zu schade.

Hochzeitsgäste

4. Das Brautkleid

Brautkleider setzen 2022 auf schlichte Eleganz. Einfache Kleider ohne viele Verzierungen und dafür auffälliger Schmuck in den Haaren und am Hals sind sehr beliebt. Transparente Elemente am Kleid erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Genauso geht der Trend aber zu nachhaltig verwendbaren Zweiteilern aus Rock und Oberteil oder Hose und Oberteil. Die schicken Kombinationen können nämlich auch nach der Hochzeit noch zu feierlichen Anlässen getragen werden und verstauben nicht im Kleiderschrank.

Hochzeitsblog

5. Die Musik

Bei der Musik gibt es 2022 eigentlich keine Neuerungen. Sucht euch einfach aus, worauf ihr Lust habt. Zu kleinen Hochzeiten passen gut kleine Bands oder Alleinunterhalter, die die Musik spielen, die ihr gerne hört. Bei freien Trauungen kann es dabei auch gerne etwas unkonventioneller sein. Gerade bei Feiern im Freien ist auf eine ausreichende Lautstärke und gute Akustik zu achten.

Hochzeitsblog

6. Die Dekoration

Die Dekoration muss natürlich zum Ambiente der Location passen. Wie auch schon 2021 setzen wir hier auf natürliche Akzente und Blumenelemente. Aber auch Gold- und Neonfarben - natürlich in Maßen eingesetzt - lockern die Dekoration auf. Wenn ihr euch für ein Farbmotiv entschieden habt, bleibt ihr am Besten auch dabei und kauft sämtliche Dekoration in diesen Tönen.

Natürliche Romantik ist 2022 das Stichwort. Lichterketten in natürlichen Farben lassen gerade Außenlocations in einem romantischen Glanz erstrahlen und lockern am Abend die Stimmung merklich auf.

Hochzeitsblog

7. Das Essen

Bei der Auswahl eures Menüs solltet ihr auch alternative Ernährungsweisen bedenken. Es ist längst nicht mehr schick, nur Schweinebraten und Klöße auf der Hochzeit anzubieten. Auch Alternativen für Vegetarier, Veganer, Gäste mit Lebensmittelunverträglichkeiten und Kinder solltet ihr auf dem Schirm haben. Außerdem ist es schön, wenn man eurem Menü anmerkt, dass ihr euch Gedanken um Umwelt und Nachhaltigkeit gemacht habt. Verzichtet auf Wegwerfprodukte und wählt bestenfalls Lebensmittel aus regionalem und saisonalem Anbau.

Hochzeitsblog

8. Die Spiele

Um den Tag etwas aufzulockern und die Gäste bei Laune zu halten, empfehlen sich immer ein paar Spiele oder kleinere Beschäftigungen. Besonders beliebt sind Aktivitäten, die zugleich Erinnerungen an den Tag schaffen. Sehr im Trend sind immer noch Fotoboxen, für die Accessoires für lustige oder stimmige Fotos bereitgestellt werden. Auch ein Gästebuch oder Postkarten, die im Laufe des Jahres an das Brautpaar verschickt werden, sind immer eine gute Idee. So sind die Gäste beschäftigt und das Brautpaar kann noch lange in den Erinnerungen an den besonderen Tag schwelgen.

Hochzeitsblog

9. Die Brautjungfern

Bezüglich der Brautjungfern werden auch sogenannte Bridesmen immer beliebter - also Brautjungfern für den Mann. Diese geben nicht nur ein schönes Bild ab, sondern ermöglichen auch dem Bräutigam, den Tag mit seinen besten Freunden zu verbringen. Warum also nicht männliche und weibliche Brautjungfern für die Hochzeit organisieren?

Hochzeitsblog